Ahoi, ich bin Esther. Meine virtuellen Kartons für Klönstedt sind mit reichlich Familien- und Kinderthemen gepackt. Und ich schnupper zumindest schon mal in wohldosierten Mengen Landluft, bevor es im Herbst für meine Familie und mich ganz offiziell heißt: „Welcome to my Dorfleben!“

Für mich als Wahl-Hamburgerin ist es nach 22 Jahren Großstadt jetzt nicht ganz so leicht, holterdiepolter alle Zelte hier abzubrechen und aufs platte Land zu ziehen. Und, obwohl ich vor zwei Jahren den Gedanken „ab aufs Land“ selbst ins Spiel brachte, musste ich mich doch erstmal dran gewöhnen. Mittlerweile fühlt sich die Entscheidung sowas von richtig an, dass ich mich quasi schon ein bisschen drauf freue, auf das Vereinsleben, den Klönschnack auf dem Markt und das Kaffeekränzchen mit selbstgemachtem Eierlikör. Allerdings steht noch die Revanche gegen meinen Göttergatten in einer Partie Schnickschnackschnuck „Schützenverein vs. Freiwillige Feuerwehr“ aus. Ich bin ganz klar Team Schützenkönigin 2024.

Ein bisschen Schwund ist immer

Aber was treibt mich aufs Land und vor allem nach Klönstedt? In erster Linie sind meine zwei Raketenmädels (5 und 1) daran schuld, die exorbitant hohen Mieten tragen ebenfalls einen Teil zu unserem Entschluss bei und die zwei Corona-Jahre in der Großstadt haben uns endgültig die Entscheidung abgenommen.

Außerdem habe ich Lust, meine Mädels inmitten von Feldern, neben der Rinderweide aufwachsen zu sehen. Das Reh, das morgens noch im Vorgarten steht, liegt gefühlt abends auf dem Teller. Und die Regenwürmer dürfen im Garten ihr Unwesen treiben, ohne dass ich Schnappatmung bekomme, weil meine Große ihre Ausbeute mit ins Wohnzimmer schleppt und plötzlich statt vier nur noch drei Würmer auffindbar sind. Okay, ein bisschen Schwund ist immer, aber wenn der ausgebüxte Regenwurm dann Monate später als „versteinerte Skulptur“ unterm Sofa wieder auftaucht, wünscht man sich mehr Platz, einen Garten und eine Matschecke weit weg von der Terrasse.

Den Familienalltagswahnsinn mit Humor sehen

Also kurz gesagt, ich werde in Klönstedt ein bisschen aus unserem Familiennähkästchen plaudern, mit Euch Themen teilen, die mich bewegen – mal lustig, chaotisch, laut und leise, bunt, turbulent, aber immer mit einem gewissen Augenzwinkern; denn sind wir mal ehrlich, das Leben ist manchmal schon ernst genug und eine gute Portion Optimismus und ein bisschen mehr „Solidarität untereinander“ hilft, den Familienalltagswahnsinn etwas lockerer und mit Humor zu sehen.

Ich freu mich auf den Klönschnack mit Euch.

Und bis dahin sag ich: Tschüss, Eure Esther

Teile es mit deinen Freunden!

Jetzt Zweitwohnsitz anmelden und Klönstedter:in werden

Du fühlst dich richtig wohl in Klönstedt und möchtest nicht nur ab und zu vorbei schauen, sondern einen festen Wohnsitz in unserem digitalen Dorf haben?

Dann melde ab sofort deinen Zweitwohnsitz in unserem Abobereich an! Dort warten viele Mehrwerte auf dich – von Masterclass über Storyteller-Boxen bis hin zu exklusiven Inhalten und Klönstedt-Netzwerk.

werde Klönstedter:in!