Alles aus der Kategorie: Landwirtschaft

Die Hoferbin

Als Erstgeborene wurde unserer Community-Autorin von klein auf an vermittelt, dass sie einmal den Hof ihres Vaters übernehmen wird. Als es soweit war, lief die Übergabe völlig anders ab, als sie es sich vorgestellt hatte. Der einstige Traum eines Familienbetriebes wurde zum Drama. Für Klönstedt hat sie aufgeschrieben, wie sie die schwere Zeit durchgestanden hat und was sie daraus gelernt hat. „Du übernimmst später den Hof!“ Seitdem ich lebe, von klein auf an,

Achtung, Konfliktpotential: Hofübergabe

Wenn ein landwirtschaftlicher Betrieb von einer an die nächste Generation übergeben wird, klappt das meistens nicht ohne Konflikte. Die Erfahrung musste auch unsere Community-Autorin machen. Zusammen mit ihrem Mann hat sie den Milchviehbetrieb ihres Schwiegervaters übernommen. Warum das nicht einfach war und welche Dinge für besonders viele Ärger gesorgt haben, schreibt sie in unserem neuen Dorfgeflüster. Dass das Thema Erben häufig Konflikte mit sich bringt, ist mir schon lange bewusst gewesen. Das habe ich bei

Erinnerungen an Weihnachten

Skiurlaub und Christmette, Gulasch und Rum-Rosinen, vorher entdeckte und plötzlich verschwundene Geschenke – Unsere Autorin Dorothee erinnert sich an Weihnachten mit Traditionen, Familienzeit, Bescherung und Leckereien. In ihrer Weihnachtskolumne hat sie ihre persönlichen Erlebnisse für dich aufgeschrieben und verrät dir, welches Lied sie besonders mit der Stimmung der Feiertage verbindet.

Ehrenamt und Krebs. Krebs ist (k)ein Tabuthema – Teil 5

In ihrem persönlichen Jahresrückblick zu ihrer Brustkrebserkrankung gibt dir Magdalena Einblicke in verschiedene Lebensbereiche. Im fünften Teil der Serie geht es um ihr ehrenamtliches Engagement. Sie erklärt, wie wichtig ihre Ehrenämter in der Zeit der Krankheit für sie waren und welche Erfahrungen sie gemacht hat. Schließlich hat sie für sich selbst auch Entscheidungen treffen müssen ...

Von Kopfkino und Präzision – Wie kommt das Saatgut zum Landwirt?

Der Herbst ist da! Die Ernte ist eingefahren und auf den Felder kehrt langsam Ruhe ein. Wobei – richtig ruhig wird’s erst, wenn die neue Saat in der Erde ist. Damit die Samen von bester Qualität auch tatsächlich rechtzeitig bei den Landwirt:innen sind, braucht es einen Saatguthandel, der sehr präzise und zuverlässig arbeitet. Wie das funktioniert? Lea hat sich das Thema genauer angeschaut.

Nach oben