Alles aus der Kategorie: Esther Hell

Gefühlschaos beim Wiedersehen

Wie es sich anfühlt, nach knapp drei Monaten gemeinsam mit den Kindern vom Land zurück in die Großstadt in den ehemaligen Stadtteil und noch dazu in die alte Kita zu kehren, davon erzählt Esther Hell in ihrer neusten Kolumne. Denn so ganz ohne Annäherungsschwierigkeiten geht´s dann doch nicht. „Kommt doch zum Winterfest, ich vermisse euch so. Vor allem aber meine große Rakete und euch als Familie!“ sprach die Stimme unserer ehemaligen Erzieherin aus dem alten Kindergarten aus dem Off.

O du Fröhliche … Traditionen, oder was wir draus machen!

Endlich ist es wieder so weit: überall leuchtet es weihnachtlich – aus gegebenem Anlass weniger, als in den Jahren zuvor – in den Läden läuft die Weihnachtsplaylist rauf und runter und auf den Weihnachtsmärkten gibt es Glühwein und Kinderpunsch bis zum Abwinken. Auch die ersten Christbaumverkaufsstände haben schon geöffnet und bei Instagram hat die Challenge nach dem größten, schönsten Plastik-/Weihnachtsbaum bereits begonnen. Es ist die Zeit, die Zeit der … Traditionen?! Wirklich? Welche Traditionen geben wir

Eine Audienz bei der Kochgräfin

Unsere Autorin Esther Hell zieht in wenigen Wochen von Hamburg ins schleswig-holsteinische Lauenburg. Bereits in den vergangenen Monaten war sie regelmäßig in dem kleinen Städtchen unterwegs, um die Gegend kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Dabei hat sie eine Frau getroffen, die für das, was sie tut, brennt: Ein Portrait über die „Kochgräfin“. Darf ich vorstellen: Corinna Graf – die „Kochgräfin“. Seit beinahe 20 Jahren darf Corinna das tun, was sie am liebsten macht – Kochen

Schnuller adé …

Esther Hell erzählt in ihrer neusten Kolumne von ihrer damals dreijährigen Tochter und deren eiskaltem Entzug – dem SCHNULLERENTZUG. Sie plaudert darüber, warum sie so rigoros die Entwöhnung durchgezogen hat und wie schlimm der Entzug für ihre Tochter und sie wirklich war. … scheiden tut weh. Fällt mir spontan zu dem Thema ein. Und wenn ich mich zurück erinnere an den Tag und die Nacht, als wir Projekt Schnullerentwöhnung bei unserer großen Tochter starteten,

Prinzessinnen tragen auch Hosen – manchmal …

Natürlich erziehe ich meine zwei Mädchen ganz frei von Vorurteilungen, erkläre immer wieder, dass auch Jungs mit Puppen spielen dürfen, weinen sowieso und im gleichen Atemzug halte ich die Flagge hoch für Gleichberechtigung und dafür, dass Mädchen natürlich auch stark sind, schnell laufen können und vor allem mega gut klettern. Und schlauer sind Mädchen sowieso … ups … Als ich ihr meine Klamottenauswahl für den Tag präsentiere, verkündet mir meine noch nicht mal 2-jährige Tochter:

Tabuthema: Gewalt gegen Frauen auf dem Land

Knapp 200.000 Einwohner hat der Kreis Herzogtum Lauenburg. Da erschreckt es beinahe, dass sich seit Beginn 2022 bei dem Projekt „Land-Grazien“, des Vereins „Frauen helfen Frauen Sandesneben und Umgebung e. V.“ jede Woche ca. vier bis fünf Neukontakte melden. Heißt: Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren. Die jüngste war bisher 13. Ganz unkonventionell beraten Miriam Peters und ihre Kolleginnen in einem Beratungsmobil, das getarnt als Handwerkerauto durch die schleswig-holsteinische Wildnis fährt. Sie haben ihr

Nach oben